Haushaltskonsolidierung - KauferingerMitte

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Haushaltskonsolidierung: Der Markt Kaufering hat aktuell ca. 9 Millionen Euro Schulden.


Der sog. Schuldendienst, d. h. die jährlichen Kosten für Zins und Tilgung beträgt zur Zeit knapp 1 Million Euro.

Warum ist es sinnvoll Schulden abzubauen bzw. neue Schulden nach Möglichkeit zu vermeiden?

Ganz einfach: Weil dann die Investitionen um den Betrag des Schuldendienstes erhöht werden können, ohne neue Schulden aufnehmen zu müssen.

Deshalb ist es sinnvoll, die Haushaltskonsolidierung fortzuführen mit dem Ziel langfristig die Schulden zu reduzieren.

Wir sollten Schulden aber nicht generell verteufeln.

Langfristige Vorhaben wie z. B. der Neubau des Feuerwehrhauses müssen aus unserer Sicht auch langfristig finanziert werden.
So macht das übrigens auch jeder Häuslebauer!

Hierbei ist wichtig, daß entsprechende Gegenwerte erhalten bzw. geschaffen werden und das Geld nicht für Konsum ausgegeben wird.

Sinnvolle Investitionen sind aus unserer Sicht neben dem Neubau des Feuerwehrhauses z. B. die Sanierung der Dreifachturnhalle im Sportzentrum, der Neubau der Mensa oder die Sanierung der Grund- und Mittelschule.

Weiterhin sollten wir nicht die Schulden der Kauferinger Kommunalwerke mit den Schulden des Marktes Kaufering vermengen.

Dies würde aus unserer Sicht bedeuten, Äpfel mit Birnen zu vermischen, weil die Schulden der Kommunalwerke ja über die entsprechenden Gebühren finanziert werden.

Nichtsdestotrotz sollten wir auch künftig weiter daran arbeiten, unseren Haushalt langfristig zu konsolidieren.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü